Immunität-Micronaut Bacteria Streptococcus 005a029 horizontal2

Immundefekte

Das Immunsystem wehrt Krankheitserreger permanent ab. Funktioniert ein Teil dieses Systems nicht richtig oder fehlt es, ist die Abwehrfähigkeit geschwächt. Bakterien und Viren können sich einnisten und vermehren. Oft ist das vorübergehend und harmlos. Manchmal entstehen aber schwere, auch chronische Krankheiten: Infektionen, Autoimmunkrankheiten oder auch Tumore. Um bleibende Schäden zu verhindern, ist eine frühe Erkennung und Behandlung zentral. Die Symptome sind nicht einfach zuzuordnen; deshalb gibt es kein schematisches Vorgehen. Am IZZ finden Sie ein pflegerisches und ärztliches Fachteam mit langjähriger Erfahrung.

Das IZZ beteiligt sich an der wissenschaftlichen Erfassung und Analyse der medizinischen Daten im Register für primäre Immundefekte der Europäischen Gesellschaft für Immundefizienzien (ESID). Seit 2015 können die Patienten des IZZ an dieser Langzeitstudie teilnehmen. Zusammen mit anderen, schweizerischen Zentren werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Daten des Registers gewonnen.

  • Mögliche Symptome:
  • häufige Mittelohrinfektionen, Nasennebenhöhleninfektionen
  • Lungenentzündungen
  • ungenügende Wirkung von Antibiotica
  • tiefe Hautinfektionen
  • Hirnhautenzündungen
  • chronische Pilzinfektionen 
  • Gelenksentzündungen
  • Verdauungsstörungen
  • Atembeschwerden

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr 

Freitag

08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr


Im Verhinderungsfall bitten wir, vereinbarte Konsultationen 24 Stunden vorher abzusagen. Für unentschuldigt versäumte Konsultations- oder Behandlungstermine sehen wir uns leider gezwungen einen Unkostenbeitrag von Fr. 50.– zu verrechnen.

Montag bis Freitag
08.30 bis 11.30 und 13.00 bis 16.00 Uhr
+ 41 (0)44 434 10 00