Allergie pollen Micronaut Pistil Geranium 27005b1bd horizontal2

Kontaktdermatitis (Hautallergie, Handekzem)

Ein Ekzem entsteht, wenn die Körperabwehr der Haut auf ein Allergen reagiert, das man nicht verträgt. Das können Duftstoffe, Reinigungsmittel, Konservierungsstoffe in Kosmetika oder Substanzen wie Nickel sein. Die Kontaktdermatitis erfolgt meist unmittelbar und eher selten indirekt über feinste Substanzspuren in der Luft Sie kann überall auftreten, macht sich aber am häufigsten im Gesicht und an den Händen bemerkbar. Man unterscheidet zwischen toxisch-irritativen Kontaktekzemen und allergischen Kontaktekzemen. Es können auch Hautstellen betroffen sein, die nicht direkt mit der allergenen Substanz in Kontakt kommen (sogenannte Streuherde).

Wenden Sie sich an das IZZ, um zu erfahren, was die Allergie verursacht, wie sie behandelt und in Zukunft vermieden werden kann.

Mögliche Symptome:

  • Starker Juckreiz oder Brennen der Haut
  • Akute Rötung oder Schwellung der Haut
  • Bildung von Bläschen, die leicht platzen.
  • Gut sichtbare Ekzeme, klar begrenzt, besonders an den Händen und/oder im Gesicht
  • Kurze und intensive Reaktion der Haut oder chronischer Verlauf
  • Bei chronischem Verlauf: verdickte, lederartige Hautpartien, oft mit Schuppung und Rissen
  • Bei einem berufsbedingten Kontaktekzem: Besserung in der Auszeit

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

08.00 bis 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr 

Freitag

08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:00 Uhr


Im Verhinderungsfall bitten wir, vereinbarte Konsultationen 24 Stunden vorher abzusagen. Für unentschuldigt versäumte Konsultations- oder Behandlungstermine sehen wir uns leider gezwungen einen Unkostenbeitrag von Fr. 50.– zu verrechnen.

Montag bis Freitag
08.30 bis 11.30 und 13.00 bis 16.00 Uhr
+ 41 (0)44 434 10 00